reschen.see
k360 kulturservices
Theater/Musiktheater
Missionen der Schönheit
0 aktuelle Termine 
Sub-Headline:
Holofernesmomente 
Bereich:
Sprechtheater
Bild:
Missionen der Schönheit
Beschreibung:
Von Sibylle Berg
Österreichische Erstaufführung

Sibylle Berg ist eine der renommiertesten zeitgenössischen, deutschsprachigen Autorinnen, bekannt für bitteren Humor und eine erbarmungslose Weltsicht.

Am 19. Februar bringt die junge Regisseurin Julia Burger nun „Missionen der Schönheit“ als österreichische Erstaufführung ans Werk X. Im Text, der den Untertitel „Holofernesmomente“ trägt, kommen 8 Frauen ganz unterschiedlichen Alters (von 12 bis 75) aus ganz unterschiedlichen Orten (von Brüssel bis Kinshasa) zu Wort. Alle mit dem Namen Judit – ein direkter Bezug zur alttestamentarische Figur. Sie erzählen von Narben, von Töten und Selbstverstümmelung, sind Außenseiterinnen, Sexsymbole und personifizierte Kastrationsangst. Diese Frauen sind sowohl Opfer als auch Täterinnen und entziehen sich konsequent allen klassischen Beurteilungsmustern.

Dem Inhalt gegenüber steht die sprachliche Qualität des Textes – meist kühl und irritierend sachlich –, wodurch das Stück die Paradoxien des Frauenlebens in unserer Gesellschaft sarkastisch zuspitzt.
So wird die Aufführung dieses 2010 verfassten Stückes zu einem pointierten und relevanten Kommentar zur aktuellen #metoo-Debatte. Und das obwohl oder vielleicht gerade weil die Inszenierung auf direkte Anspielungen darauf verzichtet.

Eine Produktion von reschen.see in Kooperation mit WERK X | Text: Sibylle Berg (2010) | Regie: Julia Burger | Ausstattung: Matthias Krische | Assistenz: Natalja Kreil | Produktionsleitung: Stephan Werner | Spiel: Paola Aguilera und Anna Kramer


Tickets: www.werk-x.at | 01 535 32 00 11 | reservierung@werk-x.at