Komödie am Kai
k360 kulturservices
Theater/Musiktheater
Künstler-Name:
Komödie am Kai
Künstler-Webseite:
Ladykillers
13 aktuelle Termine 
Sub-Headline:
Die Krimikomödie von Elke Körver und Maria Caleita nach dem gleichnamigen Kultfilm von William Rose 
Bereich:
Sprechtheater
Bild:
Ladykillers
Beschreibung:
Eine reizende alte Dame; alleine in ihrem Haus im Kolonialstil am Ende einer einsamen Straße und vier Gangster, die über Leichen gehen… Eine klassische schwarze Komödie, die einen Mordsspaß verspricht! Denn „Ladykillers“ ist seit seiner berühmten Verfilmung auch auf der Bühne zum Kultstück geworden.
In einem nahezu friedlichen Idyll wohnt die alte Witwe Margret Wilberforth alleine mit ihrem Papagei „Herrn Günther“ in einer großen Stadtvilla. Die Villa würde eigentlich reichlich Zimmer zum Vermieten bieten, doch durch die Nähe zum Bahnhof und den damit verbundenen Zuglärm ist es der alten Dame bisweilen noch nicht geglückt auch nur eines der Zimmer an den „Mann“ zu bringen. Bis eines Tages plötzlich der verschrobene Professor Marcus bei ihr auf auftaucht und gerne eines der Zimmer zusammen mit seinen Freunden mieten möchte, um dort ungestört musizieren zu können. Was die vertrauensvolle Dame, die auf Anhieb von der Idee begeistert ist, jedoch nicht weiß: die Instrumente sind nur Tarnung, und die Streichmusik ertönt lediglich aus der Konserve. Denn in Wahrheit planen die als Streichquartett getarnten Gangster einen genialen Banküberfall und benötigen das Zimmer nur als Einsatzzentrale. Doch so genial der Plan auch scheinen mag, so wird die vertrauensselige Dame immer mehr zum Problem für die Herren. Nicht nur, dass ständig ihre Freundinnen zum Tee geladen werden. Ungewollt stößt Mrs. Wilberforth auch noch auf das gestohlene Geld. Bevor das Ganze aufzufliegen droht, bleibt den Ganoven nur noch ein Ausweg: Die alte Dame muss weg…
„Ein rabenschwarzer und spannungsgeladener Theaterspaß
bei dem sich die Leichen auf der Bühne türmen.
Und es darf von Herzen gelacht werden!“

Regie: Sissy Boran
Bühnenbild: Siegbert Zivny
Kostüme: Barbara Langbein
Es spielen: Ingeborg Bauböck, Ulli Fessl , Gertraud Frey,
Victor Kautsch, Rudolf Larsen, Josef Pechhacker, Stefan Wilde, Rafael Witak
 
Hauptzielgruppen:
Erwachsene
Senioren
Programmdauer (in Minuten):
120