VADA - Verein zur Anregung des dramatischen Appetits
Neokubofuturistisches Literaturtheater für Cafés und Wirtshäuser
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
VADA - Verein zur Anregung des dramatischen Appetits
Name:
VADA - Verein zur Anregung des dramatischen Appetits
Künstlerische Tätigkeit:
Theater/Musiktheater

Biographie:
Bislang realisierte VADA rund 50 Literaturtheaterstücke in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Russland und Kyrgyzstan, eine Oper, die in Österreich und den USA aufgeführt wurde, ein Miniaturballett sowie einen Kinofilm.

VADA betreibt das "Jugendstiltheater Klagenfurt/Celovec" und veranstaltet das internationale Festival "MONO BENE". Unter dem Titel "Theater für den Herrgottswinkel" werden auch Privataufführungen mit Hauszustellung angeboten.

2012 rief VADA das Regionaltheaternetz "theflädeck" (theater flächendeckend) ins Leben, dem mittlerweile sieben Spielstätten angehören und dessen Ziel es ist, im Endstadium jeder/jedem KärntnerIn im Umkreis von 30 km vom Wohnort regelmäßige Theaterbesuche zu ermöglichen.

Insgesamt gilt die Losung:
"Ächtes Kunst muss maken jutes Appetit,
aber nich dickes Kopp!" (Paul Scheerbart)

Aktiv seit:
2004

Über ...
Sub-Headline:
Neokubofuturistisches Literaturtheater für Cafés und Wirtshäuser 
Theater/Musiktheater
Kategorien:
Sprechtheater
site specific theatre
Lesung/szenische Lesung
Wirtshaustheater
Referenz-Spielorte:
Künstlerhaus Klagenfurt, 7stern Wien, Garn Theater Berlin, Russisches Theater Berlin, Deutsch-Russisches Haus Moskau, Bulgakov-Museum Moskau, Landgasthaus PapitscH, Staatl. Russ. Dramentheater Bishkek, Weltcafé Graz, Solana-Theater Köln, BuschBrand Duisburg, Café Platzl Villach, Stadttheater Klagenfurt, Gängeviertel Hamburg,... 
Allgemeine Kritiken, Rezensionen ⁄ Berichte:
"(...) Es sind die Plotmonteure. Sie montieren diese Durchsichten zu Plottürmen, Gebäuden, zu gei­­stigen Wohnungen, zu Licht- Kraft- Vergnügungs- und Spiegelhäusern. (...) sie sind Montanisten, Höhenstürmer, verdrehen, verspiegeln, vergrößern, verfärben die Löcher um Nuancen, um Schatten oder Lichter. (...) Und machen ohne Bühne die Welt zur Büh­ne. Mit erstaunlichem Inhalt."
(Gösta Maier)
 
Preise ⁄ Auszeichnungen:
2006 Anerkennungspreis des kirgisischen Kulturministeriums für be­son­dere Bemühungen um internationalen Kulturaustausch; 2010 Kulturförderungspreis des Landes Kärnten; Prämie des BMUKK für die Produktion "Nein Naus" (2011)