Roberta Cortese
multitasking actress
k360 kulturservices
Allgemeine Daten
Roberta Cortese
Name:
Roberta Cortese
Künstlerische Tätigkeit:
Schauspielerin
Sängerin

Biographie:
Geboren in Turin, literarisch-künstlerisches Hochschulstudium an der Turiner Universität, Roberta Cortese studierte Operngesang in Turin und Wien und entwickelte sich zur Schauspielerin als Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Zwischen 1993 und 2000 wirkte sie auch in Produktionen am Volkstheater Wien mit, am Schauspielhaus, Echoraum, Konzerthaus Wien, sowie am Schauspielhaus Graz; mit Regisseuren wie Einar Schleef, Dimiter Gotscheff, Paulus Manker, Arie Zinger, Philipp Tiedemann und Michael Scheidl, mit Musikern wie Peter Keuschnig, Peter Eötvös und Sandy Lopičić.

2001 kehrte sie nach Italien zurück, von 2002 bis 2008 war sie Hausdramaturgin des von ihr mitbegründeten CineTeatro Baretti in Turin und 2009 begründete sie mit Luigi Chiarella den Verein Satyrikon, wo sie bis 2015 gleichzeitig als Darstellerin, Dramaturgin, Übersetzerin und Regisseurin wirkte. In dieser ganzen Zeitspanne, neben ihren Mitwirkungen in Hauptrollen in Theater- und Musiktheaterproduktionen von verschiedenen Häusern und Festivals in ganz Italien, sammelte sie einige Erfahrungen im Fernsehen und Film. In den letzten Jahren arbeitete sie oft mit dem Musikerduo Minus&Plus in Musik- oder Filmprojekten des Studio MyBossWas.

Seit 2015 lebt sie wieder in Wien. Neben Mitwirkungen in der Wiener Musiktheaterszene (Tonspur, sirene Operntheater, Echoraum) arbeitet sie parallel in und „für“ Italien weiter, sowohl als Darstellerin wie auch als Übersetzerin. Ihre letzten Arbeiten: als Sängerin für den gesamten Soundtrack von Beautiful Things, Film von MyBossWas (Biennale Venedig 2017, demnächst bei der Viennale); als Schauspielerin und Sängerin in Die letzten Tage der Menschheit in Wiener Neustadt unter der Regie von Paulus Manker.

Aktiv seit:
1991

Geburtsjahr:
1970

Über ...
Sub-Headline:
multitasking actress 
Schauspielerin
Erfahrung bzw. Interesse:
THEATER/MUSIKTHEATER
      Sprechtheater
      Musiktheater
FILM
Rollenalter:
von: 39     bis: 45
Körpergröße in cm:
163 
Konfektionsgröße:
S
Haarfarbe:
Braun
Ethnische Herkunft:
Europäisch
Ausbildung:
Universität Turin - Literatur, Theater u. Musikwissenschaft Konservatorium Cuneo u. Wien - Sologesang 
Fremdsprachen:
Italienisch (M), Deutsch (fließend) Englisch (gut), Französisch, Spanisch (GK) 
Referenz-Auftritte
(Rollen, Ensembles, Spielorte):
2018 Die letzten Tage der Menschheit von K. Kraus, R. Paulus Manker, verschiedene Rollen, Serbenhalle Wiener Neustadt
2017 Blaubart von D. Loher, R. Lorenzo Fontana, Rolle: die Blinde, Teatro delle Moline Bologna
2016 – 2017 Die Alten von GroniusRauschenbach, R. Joseph Hartmann, Echoraum Wien
2009 Sport (Ein Sportstück) von E.Jelinek als Monolog, R. Lorenzo Fontana, Festival delle Colline Torinesi / TPE Torino
2006 Peter Pan von J.M. Barrie, R. D. Livermore, Rolle: Wendy, Teatro Due Parma / Teatro Stabile Torino
1997 – 2001 Meisterklasse von Terrence McNally, R. Arie Zinger, Rolle: Sharon Graham, Volkstheater Wien
1995 - 1999 Ensemblemitglied am Burgtheater Wien - u.a. in: Wilder Sommer, Der Golem in Bayreuth, Ein Sportstück (R. Einar Schleef), Bibapoh von Franzobel (R. Ph.Tiedemann), Die Dreigroschenoper von Brecht/Weill (R. P. Manker)
 
Sängerin
Bereich:
E-Musik
Genre:
Chanson
Klassik
Musical
Pop
Stimmlage:
Sopran
Ausbildung:
1996-2002 Gesang (Privatunterricht in Wien und Modena)
1994-1996 Konservatorium der Stadt Wien (abgebrochen aufgrund des Engagements am Wiener Burgtheater)
1992 Conservatorio di Cuneo – Prüfung des 3. Jahrganges (als Privatist)
1988-1992 Gesangsklasse des Teatro Regio Torino
 
Referenz-Ensembles:
Mirarbeiten mit den Musikern:
Peter Keuschnig, Peter Eötvös, Sandy Lopičić, Otmar Klein, Minus&Plus, Angelo Conto, Andrea Chenna, Marcello Fera, Fabio Biondi und das Ensemble Europa Galante, Angelo Conto
 
Referenz-Auftrittsorte:
Burgtheater, Konzerthaus Wien, Teatro Due Parma, Spoleto Festival, Sonora Meran, Società dei Concerti Triest